Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Nachhaltige Regulierung zwischen Markt und Staat

Dozenten im WS 2017/18: Spraul, Hufnagel

Leistungpunkte: 4,5 CP

Häufigkeit des Angebots: einmal jährlich (Wintersemester)

Termin: Vorlesung: Dienstag, 13:30-15:00 Uhr (KIS); Übung: Donnerstag: 10:00-11:30 Uhr (KIS)

Anmeldung zur Veranstaltung: Anmeldung zur Veranstaltung erforderlich, da während des Semesters bereits prüfungsrelevante Leistungen erbracht werden. Anmeldung erfolgt über das KIS.

Ort: 80-412

Klausur im Wintersemester 17/18: Montag, 26.02.2017, 9.00 Uhr, Raum 42-110


Inhalte:

In der Veranstaltung stehen die vielfältigen Beziehungen des öffentlichen Sektors, der privaten Wirtschaftsakteure und des Nonprofit-Sektors im Fokus. Die Studierenden lernen Formen der Regulierung zwischen Markt und Staat kennen und untersuchen sie hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeitswirkung. Die Studierenden erlernen anhand spezifischer Sektoren wie Energiewirtschaft, Banken, Verkehr, Lotterien, etc. die aktuellen Herausforderungen nachhaltiger Regulierung aus staatlicher und unternehmerischer Perspektive.

Schwerpunkte bilden:

  • Akteure nachhaltiger Regulierung: öffentliche Institutionen, Markt und Nonpro-fit-Organisationen
  • Ziele, Instrumente und Formen von Regulierung
  • Der Zusammenhang zwischen Regulierung und Nachhaltigkeit
  • Theoretischer Hintergrund: Bürokratietheorie, Neue Institutionenökonomische Ansätze, Institutionalismus
  • Wirtschaftspolitische Konzeptionen
  • Organisierte Interessen und Lobbyismus
  • Europäische Union und Dienstleistungen von allgemeinem Interesse
  • Die Regulierung spezifischer Sektoren unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten


Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage,

  • Problemstellungen und Herausforderungen, denen sich Unternehmen im Rahmen von Regulierung aktuell stellen müssen, zu beschreiben und zu erklären.
  • wesentliche Ergebnisse der Forschung zu nachhaltiger Regulierung zu diskutieren und zu bewerten.
  • das Verhalten von öffentlichen, privat-wirtschaftlichen und gemeinnützigen Akteuren zu verstehen und einzuordnen.


Vorlesungsmaterialien:

Die Folien zur Veranstaltung werden über die Lernplattform OLAT zur Verfügung gestellt. Das Passwort wird in der ersten Vorlesung bekanntgegeben.

 

Prüfungsleistungen:

  • Einstündige Klausur (zwei Drittel der Gesamtpunkte)
  • Erarbeiten von Leistungspunkten im Umfang von einem Drittel der Gesamtpunkte während des Semesters durch Gruppenarbeiten, Präsentationen, Lern-Emails etc.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Julia Hufnagel.